Changchun

Changchun 长春 heißt übersetzt langer Frühling und ist die Hauptstadt der Provinz Jilin, im äußersten Nordosten der Volksrepublik China die bedeutendste Industriestadt, mehr als acht Millionen Einwohner groß und dennoch eine Stadt der Kategorie 4, also nicht zu groß für chinesische Verhältnisse. Vormals bedeutend als Stahlstadt, heute bekannt durch die Autoindustrie und ihre Zulieferer. Die Bevölkerung setzt sich überwiegend aus Han Chinesen und einer Vielzahl von Minderheiten zusammen. Changchun ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, was dem Umsiedelungsprojekt der Chinesischen Staatsregierung geschuldet ist. Bis zum Jahr 2025 soll sich die Anzahl der Bewohner noch verdoppeln.

 

Das Klima ist kontinental, dennoch gibt es sehr kalte Winter mit -20 Grad und kalter und sehr trockener Luft. Die Sommer hingegen sind heiß und oft feucht.

 

Im Nordosten der Stadt erhebt sich eine Gebirgslandschaft, die sich zum Wandern und vor allem zum Skifahren anbietet. Im Nordwesten geht es Richtung Innere Mongolei und russische Grenze. Das dortige Grasland ist ein empfehlenswertes Reiseziel. Nach Süden öffnet sich eine weite flache Ebene mit riesigen Agrarflächen: Reis- und Maisfelder, sowie Gemüseanbau prägen die Landschaft. 

 

Für Touristen ist Changchun sicher kein vorrangiges Reiseziel in China, für Expats ist es dennoch lebenswert. In den letzten Jahren hat sich die Stadt aus Expat-Sicht sehr entwickelt. Es gibt eine Vielzahl an Ausflugs- und Freizeitaktivitäten, das Einkaufen westlicher Produkte wird immer einfacher und die ärztliche Versorgung ist gewährleistet. 

 

Es gibt viel zu Entdecken und zu Erleben in Changchun, wir freuen uns auf Euch!

Quelle: www.chinamaps.org/china/citymaps/changchun.html (diese Karte ist nicht mehr auf dem neusten Stand)