Gesundheitsversorgung

In der neuen Heimat spielen Informationen über die gesundheitliche Versorgung eine wichtige Rolle. Zu Hause kennen wir uns mit dem Gesundheitssystem weitestgehend aus, doch in Changchun gibt es einiges, das anders ist als im Heimatland. Einer der auffälligsten Unterschiede zu Deutschland ist, dass es keine Hausarztpraxen oder niedergelassenen Fachärzte gibt. Die ärztliche Versorgung findet in (großen) Kliniken statt.


Krankenhäuser und Kliniken

In Changchun gibt es insgesamt neun öffentliche Krankenhäuser, sechs davon sind allgemeine Krankenhäuser, wie das FAW-Krankenhaus und das Erste Krankenhaus der Universität von Jilin. Diese verfügen über eine große Bandbreite von Fachabteilungen. Die anderen drei Kliniken sind Fachkliniken, z.B. für Kinderheilkunde und Geburten. Außerdem gibt es Privatkliniken und Einrichtungen für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Frauenheilkunde, Zahnmedizin und Kardiologie. 

 

In einigen Kliniken gibt es internationales Personal oder Personal mit Fremdsprachenkenntnissen. 

Schwangerschaft in Changchun

Die Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft sind umfangreich. so werden häufig deutlich mehr Ultraschalluntersuchungen gemacht als in Deutschland. Im Guojian Gynecology & Obstetrics Hospital gibt es eine englisch sprechende Krankenschwester, mit der die Termine vereinbart werden und die die Frauen während der Untersuchungen begleitet. Die zurzeit zuständige Ärztin spricht nur Chinesisch. Einige Frauen entscheiden sich, für die Geburt nach Peking zu gehen. Dort gibt es mehr englisch sprechendes Personal.

 

Nach der Geburt muss das Kind je nach Nationalität der Eltern bei dem entsprechenden Konsulat angemeldet werden. Für in der Provinz Jilin gemeldete Deutsche ist dies in Shenyang möglich. In dieser PDF vom deutschen Konsulat findet ihr alle wichtigen Informationen dazu.

 

Nach der Geburt können die Kinder auch in Changchun versorgt werden, auch Impfungen sind hier möglich. Einmal im Monat kommt ein englischsprachiger Kinderarzt ins FAW Krankenhaus, alternativ können auch die Adler Kliniken in Peking (deutschsprachige Praxis) kontaktiert werden.

 

Die Vor- und Nachsorge durch eine Hebamme, Vorbereitungs- sowie Rückbildungskurse, wie sie in Deutschland üblich sind, gibt es zurzeit in Changchun nicht. Das Beijing United Family Hospital in Peking bietet englischsprachige Geburtsvorbereitungskurse an.

 

Es gibt auch WeChat-Gruppen, in denen sich Eltern untereinander austauschen und Tipps geben.

Medikamente und Impfungen

Es gibt viele Apotheken in der Stadt und direkt in den Kliniken. Einige Medikamente können ohne Rezept erworben werden. Die auf dem chinesischen Markt erhältlichen Medikamente unterstehen der staatlichen Aufsicht und werden durch die Gesundheitsministerien zugelassen. Darunter befinden sich auch bekannte importierte Präparate. 

 

Bei chronischen Krankheiten, deren Behandlung spezielle Medikamente erfordert, sollte vorab mit dem Arzt in der Heimat geklärt werden, ob diese auch in China erhältlich sind. Andernfalls sollten sie in ausreichender Menge mitgebracht oder auf Heimatreisen neu besorgt werden. Es empfiehlt sich generell, eine individuelle, auf die Bedürfnisse der jeweiligen Familie angepasste Reiseapotheke zusammenzustellen und die wichtigsten Medikamente mitzubringen. Auch eine diesbezügliche Beratung beim Kinderarzt im Vorfeld der Entsendung ist empfehlenswert.

 

Bei der Einfuhr von Impfstoffen kommt es darauf an, ob sie in China offiziell zugelassen sind. Die Impfung erfolgt durch einen Spezialisten, das ist in der Regel eine speziell ausgebildete Krankenschwester. Bei Bedarf an Impfungen, die es vor Ort nicht gibt, kann ein Heimataufenthalt genutzt werden. 

Abrechnung mit der Krankenkasse

Einige Einrichtungen bieten Direktabrechnung mit der jeweiligen Krankenversicherung an. Welche Krankenhäuser und Leistungen dies umfasst, ist bei der Krankenversicherung zu erfahren. Wenn die Klinik nicht direkt mit der Krankenkasse abrechnet, muss die Rechnung zunächst selbst bezahlt werden, häufig bereits vor der Behandlung. Die Rechnung (fāpiào) kann anschließend bei der Krankenkasse eingereicht werden. Ablauf und Umfang der Kostenübernahme hängen von der jeweiligen Versicherung ab.

 

Für Ausländer gibt es in einigen Kliniken die Möglichkeit einer VIP-Behandlung. Dies hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab.

Medizinische Notfälle

Im Falle eines Notfalles kann über die Telefonnummer 120 ein Krankenwagen gerufen werden. Bisher war es so, dass dieser den Patienten in das nächst gelegene Krankenhaus fährt. Die Mitarbeiter aus dem Krankenwagen sowie in der Klinik sprechen mit großer Wahrscheinlichkeit nur Chinesisch. Daher empfiehlt es sich, wann immer möglich, den Transport selbstständig über Familienangehörige oder Freunde zu organisieren, um in die gewünschte Klinik zu kommen. Wenn die Fahrt mit einem Taxi stattfindet, ist es hilfreich, die Adresse der Klinik auch auf chinesischen Schriftzeichen dabei zu haben. Viele Taxifahrer können damit mehr anfangen, als mit der englischen Beschreibung. 

 

Seit April 2019 gibt es eine erfreuliche Änderung. Es wurde ein 24-Stunden-Service auf Englisch eingerichtet. Zusätzlich wurde eine First Aid APP entwickelt, mit welcher der Notruf getätigt werden kann. Die persönlichen Daten können dort hinterlegt und im Falle eines Notrufes direkt mit dem dem aktuellen Standort an das Notfallcenter geleitet werden. Die APP funktioniert in ganz China. Weitere Hinweise für die APP findet ihr in der Rubrik „Online Hilfen“. 

Hinweis zum Abschluss

Wir wollen noch darauf hinweisen, dass es bei den hygienischen Bedingungen sowie im Umgang mit der Privatsphäre des Patienten andere Standards geben kann, als man aus der Heimat gewohnt ist. In den Kliniken herrscht oft großer Andrang, in den Untersuchungsräumen sind manchmal mehrere Menschen gleichzeitig und persönliche Daten sind auch für andere sichtbar. Einfache Vorgänge wie z.B. Blut abnehmen finden teils in öffentlichen Bereichen statt. Darauf sollte man vorbereitet sein, sich aber nicht abschrecken lassen. Die chinesischen Ärzte sind fundiert ausgebildet und auch die medizinischen Geräte sind in der Regel auf aktuellem Stand.

Kliniken

The 4th Hospital of Jilin University

(FAW Hospital)

吉林大学第四医院一汽总医院

No. 2643 Dongfeng Street

东风大街2643号

 

The 1st Hospital of Jilin University

吉林大学第一医院

No. 71 Xinmin Street

新民大街71号

 

Baihe Dental Clinic

百合口腔医院

No. 1138 Minkang Road

民康路1138号

 

Guojian Gynecology &

Obstetrics Hospital

吉林国健妇产医院

No. 99 Hongyang Street

长春市绿园区弘阳街99号

 

Shuangde Health Service Center -

Eye Clinic

双德社区卫生服务中心

No. 2426 Qianjin Street

吉林省长春市朝阳区前进大街2426号