Harbin

Harbin 滨, bekannt für sein weltberühmtes Eis- und Schneefestival, befindet sich mit dem Schnellzug eine Stunde nördlich von Changchun. Es hat neben dem Festival jedoch noch einiges andere zu bieten und aufgrund seines russisch-jüdischen Erbes lohnt sich ein Besuch der Stadt zu jeder Jahreszeit. Das bekannteste Wahrzeichen von Harbin ist die russisch-orthodoxe Sophienkathedrale mit ihrem grünen Zwiebelturm. Seit 1996 befindet sich in der Kirche das Zentrum für Architektur und Kunst, mit einer lohnenswerten Schwarzweiß-Fotoausstellung von Harbin aus dem frühen 20. Jahrhundert.

 

Adresse: Nr. 95 Tou Long Street Dao Li, Harbin (透笼道里)

Anreise per ÖPNV: Bus Nr. 1, 2, 13, 15, 64, 66 oder 113

Eintritt: CYN 25

 

Zu Fuß erreicht man von der Kathedrale aus die „Central Street“, die berühmt für ihre verschiedenen Architekturrichtungen ist.

 

Am Songhua-Fluss befindet sich der Stalinpark. Statuen, historische Gebäude, Spielplätze und etliche Cafés befinden sich hier an der Uferpromenade. Der Stalinpark bildet, zusammen mit dem Neun-Stationen-Park und dem Dawei-Park, über 42 km den längsten Park entlang eines Flusses in China. Im Park erinnert das Denkmal des Hochwassers an die Hochwasseropfer des Jahres 1958. Ausflugsboote bieten die Möglichkeit den Fluss vom Wasser aus zu erkunden oder man kann mit einer der Fähren oder der Seilbahn zur benachbarten Sonneninsel fahren.

 

Der Sonneninselpark ist ein Naherholungsgebiet mit Gärten, Miniaturwäldern, einer Wasserwelt und einem kleinen Städtchen im russischen Stil. Im Sommer bietet sich der Park zum Picknicken, Baden und Spazierengehen an und im Winter kann man hier die eindrucksvolle Schneeskulpturen bewundern.

 

Adresse: Nr.3 Jingbei Road, Pingfang District, Harbin 150000, China

Anreise per ÖPNV: Bus Nr. 29, 80, 85, 88; per Fähre oder Seilbahn

Telefonnummer: +86 451 8819 0230

Eintritt: Seilbahn einfache Fahrt/ Rückfahrticket CYN 50/ 80

 

Ein weiteres Highlight in Harbin ist der Park für sibirische Tiger 哈尔滨东北虎林园. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von über 1,4 Millionen m2 und er ist somit der größte Naturpark der Welt für die sibirischen Tiger. Safaribusse fahren durch die Gehege, in denen die Tiger frei herumstreifen. Nach der Tour mit dem Bus geht man zu Fuß an den Aufzuchtgehegen vorbei. In dem Reservat wurden inzwischen über 1000 Raubkatzen gezüchtet, aktuell leben rund 500 der Wildkatzen hier, wovon jedoch nur rund 100 für die Zuschauer zu sehen sind.   

 

Adresse: Nr. 88 Songbei Street, Songbei District, Harbin, China

Anreise per ÖPNV: Bus Nr. 35, 122, 123 bis Hu Lin Yuan Station

Eintritt: CYN 50

 

Weltbekannt ist Harbin jedoch für sein Eis- und Schneefestival, das jedes Jahr von Dezember bis Februar veranstaltet wird. Für die Öffentlichkeit zugänglich ist das Festival ab dem 5. Januar. Aus Eis und Schnee werden jährlich faszinierende Skulpturen, Gebäude und Landschaften geschaffen. Nachts erstrahlen sie in bunten Lichtern und verbreiten eine mystische Atmosphäre. Da es im Winter bis zu -40 °C in Harbin geben kann, ist warme Kleidung eine zwingende Voraussetzung. Neben der eindrucksvollen Eis- und Schneelandschaft gibt es noch Eiskunstlauf-Shows und die Möglichkeit selbst Wintersportarten auszuführen, wie beispielweise einen Eiskanal in einem Reifen runterzurutschen.

 

Adresse: Bingxue Jie, Harbin

Telefonnummer: +86 862 50068

Eintritt: Tages- / Abendticket CYN 150 / 300 – Tagesticket gültig von 09:00 bis 12:00 Uhr

 

Neben der Hauptveranstaltung gibt es nach Eislaternenfest im Zhaolin-Park. Insbesondere am Abend leuchten die Eislaternen wunderschön im Park.